15.02.2015

Von Krönungen, Lesungen und Anweisungen

An Neujahr habe ich mir gesagt, dass es schön wäre, auch dieses Jahr mindestens einen Slam zu gewinnen. Wie letztes Jahr stehe ich nun schon im Februar mit zwei leeren Flaschen da: Die Jägermeister-Trophäe von Wetzikon hätte ich im Nachhinein lieber nicht überreicht bekommen, dafür war es mir eine besondere Freude, den 12-jährigen Glenfiddich beim ersten Neubad-Slam in Luzern vor einem überaus zahlreich erschienenen, motivierten und gut gelaunten Publikum entgegennehmen zu dürfen. Derweil laufen die Vorbereitungen für die "Krönung" in Burgdorf und Aadorf Anfang März. Ausserdem haben die beiden letzten Auftritte im Club Zukunft in Zürich zur Folge, dass ich bei der Premiere von "Comedy im Bonsoir" in Bern, einem Ausläufer von "Comedy in der Zukunft", mit von der Partie sein darf!

Die Stadtbibliothek der Burgergemeinde Burgdorf startet im März eine Reihe von Spoken-Word-Lesungen, von denen ich zusammen mit Michael Kuster am 22. März die erste bestreiten werde. Das Ganze läuft unter dem Motto "Wort am Sonntag" und ist auf den späten Vormittag angesetzt.

Des Weiteren werden in Kürze Werbeplakate für den Auftritt mit Remo Rickenbacher gedruckt, für die wir uns bei einem Fototermin in einem nahe gelegenen Wald in ungewohnte Situationen und Posen zu versetzen hatten. Viel Mühe und Sorgfalt fliessen auch in die Produktion einer neuen Serie von Schnouzfäuer-Postkarten und -Visitenkarten.

Mehr zum aktuellen Geschehen wie immer unter der Rubrik "Auftrittsdaten".

16.01.2015

Erklärte Ziele und abgeklärte Fragen

Nebst dem Jahr haben sich bei mir auch einige andere Dinge einer Erneuerung unterzogen: mein Gesichtsdesign (mit einer Brille), meine Jobsituation (ich darf nun als Teilzeit-Korrektor auf alle möglichen Fehler hinweisen) und nicht zuletzt werden meine Auftritte in den nächsten Wochen bei einer Event-Agentur ins Angebot genommen! Mehr Infos folgen.

Daneben bin ich fleissig am Schreiben und Organisieren. Im Herbst werden Michael Kuster und ich wieder den Kulturschopf in Burgdorf bespielen dürfen - das erklärte Ziel ist ein neues Programm, und wir sind auf gutem Weg. Der erste Auftritt im neuen Jahr nach mehrwöchiger Durststrecke (am 13. Januar beim Capital Slam im Rössli in Bern), der mir einen knappen zweiten Platz hinter dem aktuellen österreichischen Meister Elias Hirschl eingebracht hat, lässt jedenfalls viel Vorfreude auf alle Slam-, Privat- und Firmenauftritte in diesem Jahr aufkommen.

Wo man mich jeweils hören und sehen kann, ist wie immer in der Rubrik "Auftrittsdaten" aufgelistet. Ausserdem werden in Kürze ein paar "neuste Weisheiten" (siehe rechts) hinzugefügt! Stay tuned!

23.12.2014

Rück- und Ausblick

Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um mich bei all den Leuten zu bedanken, die mir dieses Jahr bei einer Vielzahl von Auftritten eine tolle Zeit ermöglicht haben. Erste Auftritte an Orten, die mir auf der Landkarte schon lange gefehlt haben (Luzern, Aarau, Brig...), um die 15 neue Texte, das kürzlich veröffentlichte Werbevideo für Wyder Bedachungen in Sins (http://vimeo.com/114638209), viele fetzige Solo-Auftritte (z.B. bei der Equipe Bernoise, beim FC Härkingen oder beim Atelier Cascade in Langenthal) und natürlich die Schnouzfäuer-Gigs mit Michael "Bro-Kuschi-Master" Kuster (besonders die Abendprogramme in Burgdorf und Langnau und zuletzt in der Zukki in Zürich) hinterlassen viele bleibende Erinnerungen, die Grosses für 2015 hoffen lassen. So stehen mit den Auftritten an "Die Krönung" und "Lachen für einen guten Zweck" schon jetzt wichtige Daten für uns. D Schnouzfäuer werden aber auch mit einem neuen Programm (vermutlich im Herbst) auf der Matte stehen.
Frohe Festtage, saletti zäme und bis bald!

21.11.2014

WERBUNG!, Was war? und Was wird?

2014 ist ein erfreuliches Jahr für mich, das mit vielen neuen Herausforderungen auf mich gewartet hat. Gerade in der zweiten Jahreshälfte durfte ich viele Auftragstexte verfassen, darunter zwei Werbetexte für mittelgrosse Unternehmen - in Kürze werde ich in einem Imagefilm zu sehen sein, Link folgt :-) Weiter habe ich die Möglichkeit, immer mehr Privat- und Firmenauftritte zu bestreiten, was mir dieses Jahr unzählige wertvolle Begegnungen bereitet hat.

Gestern ist ausserdem die zweite Museums-Trilogie in Basel zu Ende gegangen. Ich habe übers Jahr an fünf von sechs Slams teilgenommen und stand viermal im Finale. Diese Reihe, bei der ich jeweils zu einem Museumsobjekt einen Text verfasst habe, war ein echter Glücksfall, da sie mich in Richtungen und über Themen schreiben liess, denen ich mich sonst nicht zugewandt hätte.

Mein erster Walliser Slam hat mich im Oktober nach Brig geführt, wo ich mit Remo Rickenbacher und Lisa Christ im Finale stand und die Siegerflasche nach einer langen Nacht - nahezu leer, aber immerhin noch heil - nach Hause tragen durfte.

Und zu guter letzt - was steht an? Am 6. Dezember, dem Chlousetag, spiele ich mit Michael Kuster ein letztes Mal für dieses Jahr ein komplettes Abendprogramm, diesmal in der Müli Deisswil, wo ich vor Jahren meinen allerersten Abend bestreiten durfte (Tickets: http://www.mueller-deisswil.ch). Des weiteren freuen wir uns ganz besonders darauf, im März 2015 am Kleinkunstfestival "Die Krönung" in Burgdorf und Aadorf teilnehmen zu dürfen. Wir hoffen auf einen k(r)öniglichen Triumph.

16.06.2014

Neue Formate, alte Tatkraft

Seit Anfang 2014 ist wieder einiges auf meiner Auftritts-Agenda aufgetaucht: Auch nach der Museums-Trilogie in Basel, bei der ich den ersten Teil für mich entscheiden konnte und beim dritten im Finale stand, habe ich einige neue Texte (als Aufträge oder fürs Repertoire) geschrieben. Gesamthaft sind in den ersten fünf Monaten schon acht neue Texte in voller Länge entstanden.

Durch die Teilnahmen an einem Jazz-Slam in Basel und an zwei Ausgaben von PIXMIX (in Burgdorf und Bern, begleitet von Michael Kuster), sind auch die Vorbereitungen für einige Schnouzfäuer-Gigs im Sommer und Herbst in eine neue Richtung gelenkt worden: Musik und Texte wechseln sich nun nicht mehr einfach ab, sondern begleiten sich gegenseitig. Durch häufiges Proben und das Auswendiglernen vieler Texte entwickelt sich noch zusätzliche Dynamik auf der Bühne. Auf jeden Fall laufen die Vorbereitungen für unseren zweiten Burgdorfer Abend im Kulturschopf (Steinhof Bahnhof, Burgdorf) am 23. August auf Hochtouren - unbedingt vormerken!

21.12.2013

Dr Afang vom Ändi und viel Vorfreude

Letzten Mittwoch habe ich mit Valerio Moser den Schulslam in Langnau moderiert - selten hinterliess eine Veranstaltung bei mir ein so nachhaltig erfüllendes Gefühl! Die beiden Klassen, die Lehrkräfte und die Stimmung bei den Workshops fehlen mir schon jetzt. Doch Langnau hat offensichtlich noch nicht genug! Am 8. Februar habe ich die Ehre, mit Michael Kuster (wie kürzlich im neu eröffneten Caffè Bologna in Basel) einen Soloabend im Keller-Theater Langnau - wieder unter dem Titel "Nach uns die Soundflut" - zu gestalten. Auch ansonsten steht für 2014 bereits viel auf dem Programm - mehr dazu in der Sektion "Auftrittsdaten".

Bei der Gelegenheit ein grosses Danke an alle, die mir dieses Jahr bei all den Auftritten Gesellschaft geleistet, mich unterstützt, angesprochen, gebucht oder einfach gerne gehört haben :-)

16.11.2013

Finaleinzug, Workshops und Trilogie

Gleich nach den Schweizer Meisterschaften in Poetry Slam, bei denen ich den Finaleinzug geschafft habe und dort in einer unschlagbaren Dreiergruppe (mit Lara Stoll und der neuen Schweizer Meisterin Hazel Brugger!) stecken geblieben bin, was angesichts der super Stimmung in der überfüllten Turnhalle in Bern nicht weiter schlimm war, ging es am darauffolgenden Montag mit Schulworkshops los. In Wynigen, Wiedlisbach und Langnau i.E. führe ich mit Remo Rickenbacher und Valerio Moser zur Zeit Themenfindungs-, Schreib- und Performance-Workshops durch und veranstalte mit ihnen kleine Klassen- und Schulslams. Nicht immer einfach, aber - wie es ein Schüler im schriftlichen Feedback ausdrückte - "lernvoll" - für uns oft wohl noch mehr als für die Schülerinnen und Schüler.

Diese Woche war streng - letzter Workshop in Wynigen, Verleihung des Kulturförderpreises (Artikel mit Bild in der Berner Zeitung vom 15. November) und Slams in Solothurn und Olten (mit meiner Lieblingsbegleitung), bei denen ich beide Male ganz knapp Zweiter wurde, darf ich mich jedenfalls über die Qualifikation zu den letzten beiden Trilogieteilen in Olten im Januar und März 2014 freuen. Speaking of: S geit scho gli wieder em Änd zue...

02.10.2013

Saisonstart und Kulturförderpreis

Nach einer erholsamen Sommerzeit geht es nun wieder richtig los: Jungbürgerfeier, Anti-Littering-Slam, Offene Bühne, Schulworkshops, Poetry Slams - das volle Programm! Und auch sonst herrscht Freude: Für einmal wird der Prophet sogar im eigenen Lande anerkannt. Die Kulturkommission der Burgergemeinde Burgdorf hat nämlich beschlossen, mir den diesjährigen Kulturförderpreis zu verleihen! Das motiviert, nicht zuletzt für die anstehende Schweizer Meisterschaft in Bern am 18. und 19. Oktober...

Ein kleiner Hinweis zum Schluss: Leider musste wegen verlängerter Umbauzeit mein Auftritt mit Michael Kuster im Caffè Bologna in Basel verschoben werden: das aktuelle Datum lautet nun 13. Dezember.

21.06.2013

Fiat Lux

Lange genug habe ich meine Auftritte interessierten oder zumindest sympathischen Menschen mündlich oder gar nicht angekündigt. Lange genug mussten sich Andere darum kümmern, meine Mailadresse oder Handynummer weiterzugeben. Und lange genug war gar nicht klar, ob ich in Wirklichkeit nicht Rickenbacher heisse. Damit ist nun Schluss! Das Warten hat ein Ende, endlich ist sie da, die eigene Homepage!